G A L E R I E   v o n   S C H E V E N
HOME

KÜNSTLER

BILDER

GALERIE

REFERENZEN

AKTUELLES

KONTAKT

GÄSTEBUCH

LINKS

 

 

 

Gastkünstler IGOR ZHUK aus der Ukraine stellt in der GALERIE von SCHEVEN aus

+++ ab dem 2. September ("Nacht der Museen und Galerien") bis Mitte Dezember 2006 +++ 

 

Lassen Sie sich von Igor Zhuk portraitieren - der Künstler malt Sie, Ihre Familie oder Ihre Haustiere in Öl

Gastausstellung IGOR ZHUK in der GALERIE von SCHEVEN

 

 

"Sinnlichkeit"

Impressionismus im 21. Jahrhundert

 

 

Vernissage:

Am 2. September 2006 ab 18 Uhr anlässlich der "Nacht der Museen und Galerien" in Münster.

 

Sie sind herzlich dazu eingeladen! Eintritt und Getränke frei.

 

 

Events:

Anlässlich seiner Vernissage in der GALERIE von SCHEVEN wird der Künstler auf Wunsch Portrait-Skizzen der Besucher anfertigen.

  

Auch nach der Vernissage kann die Galerie für Sie einen Termin mit Igor Zhuk vereinbaren, wenn Sie an einem Portrait

in Öl interessiert sind.

Gönnen Sie sich das Besondere und lassen Sie sich, Ihre Lieben oder auch Ihr Lieblingshaustier auf der Leinwand verewigen. Ein ideales Geschenk zur Hochzeit, oder zu runden

Geburtstagen!

 

Neben Ölportraits besteht auch die Möglichkeit, von Igor Zhuk mit Pastellkreide portraitiert zu werden (Bild oben rechts bei den folgenden vier Beispielen für Portraits).

Die GALERIE von SCHEVEN vereinbart für Sie gerne einen Termin für eine ca. 70 minütige Sitzung mit Igor Zhuk, bei der Sie ein Pastellkreide-Portrait für 110,- Euro erhalten!

 

Beispiele der technisch meisterhaften Portraits des Künstlers:

(drei Portraits in Öl, das Bild rechts oben in Pastellkreide)

 

 

 

IGOR ZHUK

 

Igor Zhuk bewahrt in seinem Schaffen die alte, akademische Tradition der Kunstakademie Kiew und führt den malerischen Zauber des Impressionismus dennoch sicher ins einundzwanzigste Jahrhundert. Mathematische Exaktheit im Beobachten trifft auf die geballte Sinnlichkeit des Augenblicks, Traum und Wiklichkeit verbinden sich Kraft des malerischen Ausnahmetalents von Zhuk zu einem wahren Kunstgenuss.

 

Biografische Daten:

1973   Geburt in Kiew, Ukraine

1989   Abschluss Staatliche Kunstfachschule in Kiew

1995   Abschluss Nationale Akademie der Kunst und der

          Architektur in Kiew: Diplommaler für Restauration

1998   Abschluss Nationale Akademie der Kunst und der

          Architektur in Kiew: Diplom-Kunstmaler

 

Einzelausstellungen in Europa:

2000   "Bruton Saint Gallery" London, Großbritannien

2003   "Les ateliers du cadre" Pontoise, Frankreich

2004   "Schwabenlandhalle" Fellbach, Deutschland.

2005   "Haus des Gastes" Bad Sassendorf, Deutschland.

2005   "Galerie République" Saint-Dizier, Frankreich.

2006   "Galerie Impressium" Münster, Deutschland.

 

Webpage von Igor Zhuk: www.zhuk-art.com

 

 

Weitere Informationen über die Kunst von Igor Zhuk:

 

"Überblickt man das ganze Spektrum von Werken des Malers, so ergibt sich ein eigenartiges Doppelgesicht seiner Ausdrucksmöglichkeiten.

Einerseits richtet sich unser Augenmerk auf den akademischen Stil - auf die fast bis zur mathematischen Exaktheit dargestellte Perspektive und Proportion, das Licht- und Schattenspiel.

Andererseits ist seine malerische Darstellungsweise durch impressionistische Freiheit der Form - sowohl in der Pinselführung als auch im Kolorit - ausgeprägt (hier meint man die Züge nicht nur des Früh-, sondern auch des Spät-Impressionismus zu erkennen).

Der Impressionismus gilt als seine Anschauungsart, die die zunehmende Bedeutung des einmaligen, unwiederholbaren, subjektiven Naturerlebnisses und die fortschreitende Konzentration auf das Erlebnis des Nur-Sichtbaren betont.

Die unerwartete Synthese dieser zwei Kunstrichtungen scheint desto mehr eigenartig zu sein, weil sie in unserem Jahrhundert, im Zeitalter der höchsten technischen Ereignisse angesetzt ist und auf das ganz andere Kunst- bzw. Denkmodell aufprallt.

Der Maler bewahrt in seinem Schaffen die alten, akademisch ausgeprägten Traditionen der Kunstakademie Kiew und entwickelt seine Malerei als eine in sich verkapselte Kunstrichtung, in der er eine starke Würze von Impressionismus beifügt. Somit lädt er uns ein, ein ganzes Jahrhundert, sogar bis zur zweiten Hälfte des 19. Jh. zurückzukehren und stellt des Lebens farbigen Abglanz zur Vorschau, strebt nach malerischer Bezauberung eines Augenblicks, nach vollkommenen Wiedergabe des attraktiven Seins. Eben die vollkommene Wiedergabe spielt eine entscheidende Rolle bei dem Maler.

Grundsätzlich setzt Igor Zhuk den Akzent allein auf die technische Fähigkeit seiner künstlerischen Persönlichkeit und auf die Beziehung des Künstlers zur Kunst.

 

Mit ausgezeichneter, präziser Maltechnik entwickelt der Maler eine für unsere Gegenwart fremde Sicht auf die Zeit. Und dies bedingt nicht nur die Technik, Farbe und Form, sondern auch die Thematik der Bilder - man spürt dabei kein pulsierendes modernes Leben, keine alltägliche Hektik, keine besondere Handlung. Die Bilder halten den Vorgang des Betrachtens gebannt, ohne von der Ebene des bloßen Sichtbaren zu einer Bedeutungsebene zu führen. Daher entfaltet sich das Betrachten als Genuss, der seine Zeit braucht. Und der Maler ist imstande, sie anzuhalten."
 

 

 

 

   IGOR ZHUK